· 

Verkäufer und Käufer teilen sich ab sofort die Maklerkosten

Seit heute ist das neue Maklerrecht in kraft. Beim Verkauf eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung ist die Maklerprovision grundsätzlich je zur Hälfte vom Verkäufer und Käufer zu zahlen, wenn der Käufer ein Verbraucher ist. Der Gesetzgeber beabsichtigt mit der Neuregelung, dass Verkäufer kostenbewusst handeln und die Höhe der Maklerkosten vergleichen. Dies ist in der Vergangenheit kaum geschehen, da die Maklerprovisionen in Hamburg bisher überwiegend vom Käufer zu zahlen waren, obwohl die Verkäufer den Makler beauftragt haben.

 

Unsere Höchstprovision beträgt 2,98 % und sinkt bei höherpreisigen Immobilien. Damit bieten wir beste Voraussetzungen für Verkäufer. Und auch die Käufer werden es danken, wenn Verkäufer sich für uns und unser faires Provisionsmodell entscheiden.

 

Anmerkung: In diesem Beitrag haben wir auf ausnahmsweise auf das Gendern verzichtet, da der Inhalt ansonsten schwer verständlich ist.